Meine Strategie – 1. Die richtige Zahnputztechnik

Meine Empfehlung:


Moderne elektrische Zahnbürsten (Oral B oder Sonicare) sind wärmstens zu empfehlen.
Damit jeder Zahn gereinigt werden kann, sollten Zahnbürsten kleine, weiche, abgerundete Kunststoffborsten haben.
So ist man sicher, dass die Zahnhartsubstanz und das Zahnfleisch nicht verletzt werden kann.
Nach 6 - 8 Wochen sollte eine Handzahnbürste gewechselt werden.

Zahnpasten mit geringen Schleifkörpern schützen Ihre Zähne vor raschem Abrieb.
Fluoride lagern sich in den Zahnschmelz ein und machen diesen widerstandsfähiger gegenüber Säureangriffen.
Eine individuelle Produktberatung müsste in der Praxis stattfinden.

Denken Sie daran: Plaque hat eine ähnliche Konsistenz wie Honig.
Nur wenn alle Ecken und Nischen gereinigt sind, gilt es als sauber geputzt.

Die Modifizierte Bass- Technik

Sie stellen die Zahnbürste in einem Anstellwinkel von ungefähr 45 Grad zur Zahnachse, sodass die Zahnbürste ca. 1 - 2 Millimeter in der Zahnfleischrinne (Sulcus) massieren und reinigen kann.
Dann geben Sie der Zahnbürste leichten Andruck und führen Sie diese mit kleinen Rüttelbewegungen von Zahn zu Zahn durch. Erst die Außenflächen, dann die Innenflächen und zuletzt die Kauflächen in jedem Kiefer.
Bitte nutzen Sie die Zeit für ca. 2 Sekunden pro Zahnfläche, also insgesamt ca. 3 Minuten.

Ideal wäre morgens und abends jeweils eine gründliche Zahnreinigung, einmal Zahnzwischenräume wie in der Praxis besprochen und einmal die Zunge reinigen.

bass